Leitlinien des Forums Hittnau

 

Grundsätze

 

Im Forum Hittnau haben sich politisch interessierte Hittnauerinnen und Hittnauer zu einem Verein zusammengeschlossen, die aktiv ihre demokratischen Rechte ausüben.

 

Wir möchten unsere Aktivitäten in erster Linie auf die Gemeindepolitik im umfassenden Sinne konzentrieren. Das Forum Hittnau bildet sich eine eigene Meinung zu den Gemeindeaufgaben in Hittnau und nimmt dazu Stellung. Weil Hittnau keine Insel ist, setzten wir uns mit vielen politisch wichtigen Themen auseinander. Wir wollen mitgestalten und sind auch bereit, Verantwortung zu übernehmen.

 

Obwohl die Gleichberechtigung schon lange in der Verfassung verankert ist, sind wir noch wesentlich davon entfernt. Diesem Ziel wollen wir näher kommen.

 

Anliegen von Benachteiligten nehmen wir ernst.

 

Der Bedrohung unserer Umwelt wollen wir entgegenhalten.

 

Fortschritt heisst für uns mehr Lebensqualität, Sinnerleben und Nachhaltigkeit statt mehr Wohlstand.

 

Wir suchen den Konsens mit anderen Parteien und Interessegruppen mit dem Ziel, eine tragfähige Lösung zu finden.

 

Wir sind Hittnauerinnen und Hittnauer, die sich keiner Partei oder Konfession verpflichtet fühlen. Wir engagieren uns in der Gemeinde.

 

Mit unserem Engagement tragen wir dazu bei, den Generationen ein lebenswertes Hittnau zu ermöglichen.

 

 

Kommunikation

Das Forum versteht sich als meinungsbildendes Gremium in der Gemeindepolitik. Regionale und überregionale Themen, die Einfluss auf die Gemeinde haben, werden diskutiert.

  • Zu den Gemeindeaufgaben wird Stellung genommen

  • Es werden interne und öffentliche Veranstaltungen durchgeführt

  • Unser Ziel ist es, möglichst in allen Behörden vertreten zu sein

  • Für eine Zusammenarbeit mit Gruppen in der Region sind wir offen

 

Wohnen / Siedlungspolitik

Das Forum setzt sich für die Erhaltung der gewachsenen Siedlungsstruktur und Bausubstanz ein.

  • Mitsprache bei grösseren öffentlichen Bauvorhaben in der Planungsphase ist wichtig

  • Wohnen und Arbeiten in der Gemeinde wird unterstützt

  • Eine ausgewogene Durchmischung der Bevölkerung wird angestrebt

 

Verkehr

Das Forum fördert eine sichere Verkehrspolitik, welche den schwächeren Verkehrsteilenehmern Beachtung schenkt.

  • Schaffung eines ungefährdeten Bewegungsraumes für die Verkehrsteilnehmer

  • Die Förderung des öffentlichen Verkehrs

 

Umwelt und Energie

Unser Energieverbrauch bringt eine grosse Belastung der Umwelt mit sich. Die nicht verbrauchte Energie ist die sauberste Energie. Das Forum vertritt deshalb eine konsequente Energiesparpolitik und unterstützt ökologisch verantwortliches Handeln:

  • Befürwortung einer nachhaltigen Abfallbewirtschaftung und Recyclingmöglichkeiten.

  • Förderung der erneuerbaren Energien, insbesondere in öffentlichen Gebäuden

 

Wirtschaft

Das Forum setzt sich für Nachhaltigkeit ein, auch in der Wirtschaft. Eine Wirtschaft auf Basis von ethischen Grundsätzen ist daher zu fördern.

 

Soziales

Das Forum setzt sich für sozial benachteiligte Personen und Gruppen ein.

Folgende Unterstützung befürworten wir:

  • Unterstützung zur Überbrückung von Notlagen

  • Professionelle Betreuung und Beratung

  • Finanzierung von Projekten (z.B. für die Suchtprävention)

  • Preisgünstiger Wohnraum und Notwohnungen

 

Schule

Die Kinder sind unsere Zukunft. Das Forum engagiert sich für eine lebendige Schule.

  • Unterstützung von Schulmodellen und Problemlösungen, die dem Grundsatz der Integration dienen

  • Partizipatives uns lösungsorientiertes Vorgehen

  • Respektvoller und konstruktiver Umgang der Beteiligten

  • Fördern von Rahmenbedingungen, welche ganzheitliches und ausgewogenes Lernen ermöglichen

  • Engagement für Massnahmen, welche die Lehrkräfte unterstützen, sich auf die Kernaufgaben zu konzentrieren

  • Unterstützung der Elternmitarbeit

 

Kultur

Wir unterstützen ein vielfältiges und aktives Kulturleben und befürworten ein mannigfaltiges Kulturkonzept in der Erstellung und Umsetzung.

 

 

 

Version 12.6.2018

Irene Schweizer www.layout-atelier.ch